Ausrüstung

Atemschutz

Als Grundausrüstung verfügt die Feuerwehr Leobendorf über 4 Pressluftatmer der Firma Dräger. Davon sind zwei Stück im Mannschaftsraum und zwei weitere im Gerätekoffer gelagert.

Sämtliche Wartungs- und Prüfungsarbeiten der Geräte werden bei unserer Stützpunktfeuerwehr in Laufen durchgeführt.


 

Wärmebildkamera Flir K50

Seit Frühjahr 2015 besitzen wir eine Wärmebildkamera vom Typ Flir K50        

Im Rahmen des Sonderförderprogramms "Erstbeschaffung von Wärmebildkameras (WBK) des Freistaat Bayern" wurde die Beschaffung vom Freistaat gefördert. Die verbleibenden Kosten übernahmen der Feuerwehrverein Leobendorf und die Stadt Laufen, die dankenswerterweise außerhalb des Jahresetats kurzfristig die finanziellen Mittel bereitstellte.

Unser Dank gilt hiermit noch einmal ausdrücklich der Stadt Laufen und dem Feuerwehrverein.

     KBR Kaltner, 1.Kdt. Kitzberger, Lz-Führer Thanbichler, 1.Bgm Feil


 

Tragkraftspritze TS 8/8

TS 8/8 Rosenbauer FOX

Die Löschwasserförderung bzw. Wasserversorgung aus offenen Gewässern wird durch eine Tragkraftspritze vom Typ Rosenbauer FOX gewährleistet. Durch die Möglichkeit, die Pumpe vom Löschfahrzeug abgesetzt einzusetzen, bleibt das Fahrzeug für weitere Aufgaben frei verfügbar.

Technische Daten:

Hersteller/Gestell: Rosenbauer/FOX

Motor: BMW, 2 Zylinder, luftgekühlter 4-Takt-Motor

Leistung: Max. 36 kw bei 4000 U/min, bzw. 41 kw bei 4500 U/min

Gewicht: ca. 165 kg (trocken), ca. 180 kg (betriebsbereit)

Abmessungen: Länge 940 mm, Breite: 735 mm, Höhe: 840 mm

Saugleistung der Doppelkolbenpumpe: 3 m bei 5 Sekunden, 7,5 m bei 20 Sekunden

Förderpumpe: Einstufige Kreiselpumpe aus korrosionsbeständiger Leichtmetalllegierung, räumlich gekrümmtes Laufrad, wartungsfreie Gleitringdichtung

Entlüftungseinrichtung: automatisch gesteuerte Doppelkolbenpumpe, manuell abschaltbar

Diverse Optionen: Katalysator, Drehzahlmesser, Betriebstundenzähler, schwenkbare

2013 Hochwassereinsatz Laufen


 

Defibrillator

Typ: Phillips Heartstart FRX

Der Defibrillator eignet sich zur Anwendung durch medizinische Laien und leitet den Anwender mit akustischen Befehlen zur Herz-Lungen-Wiederbelebung und Defibrillation an.

Dank der finanziellen Unterstützung durch ortsansässige Unternehmen und Betriebe, sowie einige umliegende Banken, konnte das Gerät vom Feuerwehrverein beschafft werden und hängt nun, für jedermann zugänglich, an der Aussenwand des Feuerwehrgerätehauses in Leobendorf in einem speziellen Kasten.

Bei Einsätzen mit entsprechendem Einsatzstichwort wird das Gerät im Löschfahrzeug mitgeführt.

Die Feuerwehr Leobendorf bietet auch Vorführungen des Defibrillators im Ortsgebiet an, um die genaue Anwendung zu schulen und eventuell vorhandene Ängste vor dem Einsatz des Geräts abzubauen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte per Email an: info@feuerwehr-leobendorf.de