Die früheren Löschzüge

 

1. Zug

Den 1. Zug der Freiwilligen Feuerwehr Leobendorf, den Zug Leobendorf, führte vor dem 1.Weltkrieg der Maurermeister Adalbert Schindler. Nach dem Weltkrieg bis 1927 war der Führer das Löschzuges Leobendorf der Bauer Mathias Geil. Bis zum Ausbruch des 2. Weltkrieges führte den Zug der Bauer Stefan Kühnhauser.


2. Zug

Den 2. Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Leobendorf war in Kulbing stationiert. Dieser wurde vom Ende des 1. Weltkrieges bis zum Jahre 1932 von Ferdinand Rettenbacher geführt. Ab diesem Zeitpunkt übernahm der Bauer Peter Schauer aus Stockham die Führung und stand demselben bis 1939 vor. Während des Krieges war für kurze Zeit der Bauer Johann Streitwieser Frührer des Kulbinger Zuges.


3. Zug

Der 3. Zug, der in Dorfen seinen Sitz hatte, wurde vor dem  1. Weltkrieg von Mathias Wagner geführt. Dieser wurde von Rupert Surrer aud Kafling abgelöst, der diesen Zug bis 1927 führte und dann Kommandant wurde. Der Zug wurde daraufhin von Oswald Aicher bis zum 2. Weltkrieg übernommen. Dieser leitet als 2. Kommandant während des Krieges dann die gesamte Wehr, weil der 1. Kommandant zum Wehrdienst eingezogen wurde.


Quelle: Bayernatlas